D L 3 C X - Vorstellung und Geschichte

Startseite                 Station         Antennen und Koppler            
          LOC: JO51PL

Mein Name ist Jürgen Hickmann. Ich wurde 1948 geboren und habe als Hörer, mit 14 Jahren, mit dem Amateurfunk begonnen.

Ein 0-V-1, gebaut nach "Mit Logbuch, Call und Funksta-tion" , ein Buch von Om Martin Selber, DM2APG, war mein erster Röhren-empfänger. Später folgten transistorisierte Empfänger. Mit dem Erwerb der Sendeli-zenz folgten Jahre als Mitbe-nutzer an einer Klubstation, später dann als Stations-leiter. Das Ziel war die Einzellizenz.



Ein Blick in mein Shack:



Mit 18 Jahren habe ich die Lizenzprüfung gemacht. Im Laufe der Jahre hatte ich einige Rufzeichen:

qsl

Einige meiner früheren Rufzeichen

Für mich ist der Amateurfunk:

  •   Telegrafie   

  •  Conteste     

  • HF-Technik 

  • Messtechnik
    u.s.w.

  • Simulation 
        von Antennen


Betreiber der Seite und Verantwortlicher für den Inhalt:

Impressum:


DL3CX

Jürgen Hickmann
Am Friedhof 17
06526 Sangerhausen

A

ls Hörer, Hörernummer DM1758-H, habe ich oft, vor der Schule, vor dem Empfänger gesessen, um noch einmal schnell reinzuhören. Die Ausbreitung der elekto-magntischen Wellen war für mich noch etwas Wunderbares. Ich konnte noch staunen. Mit 18 Jahren arbeitete ich als DM5XDH .


S

elbstbau war in den Jahren der DDR eine Notwendigkeit und einfallsreich. Mit han-delsüblichen Bauelementen haben wir Trans-ceiver gebaut, die von der DP abgenommen wurden. Schon der Aufbau war meldepflichtig. Als DM2GBH baute ich einen 5Watt-SSB-Transceiver, mit mechanischem 200kHz-Filter, für 80m,

Seitenanfang