Dipol - Zweidrahtleitung und Stromverlauf

Startseite                  Station                  Antennen und Koppler                   
     LOC: JO51PL

Der Transport der Energie des Senders zur Antenne, erfolgt in meiner Anlage über eine Zweidrahtleitung. Dazwischen ist ein Antennenkoppler geschaltet. Hier sollen die Verhältnisse im 30m-Band betrachtet werden. Mit Skizzen kann sich der Amateur einen groben Überblick verschaffen. Wichtig ist die Ermittlung des komplexen Widerstands an der Stelle, wo die Zweidrahtleitung mit dem Antennenkoppler zusammengeschaltet wird.  Dazu benutze ich den Vektoriellen Antennenanalysator FA-VA4.  Bei  f=10,1 MHz ist   ZA=( 56 +j 121 ) Ω . Der reelle Anteil ist relativ niederohmig, was auf einen relativ grossen Strom, in diesem Punkt der Leitung, schließen lässt. Die beiden nachfolgenden Bilder bestätigen das. Im Messpunkt liegt ein Strombauch vor.

Platine Circuit
Zwischen Zweidrahtleitung und Koppler, habe ich das MFJ-835 Balanced Line RF Ammeter , in beide Leitungen geschaltet. Hierbei kommen zwei Stromwandler zur Anwendung. Die Messströme bringen ein Kreuzzeigerinstrument zum Ausschlag.
Bei einer Ausgangsleistung von 45W ergibt sich ein Strom von 0,9A. Das Quadraht dieses Stromes, multipliziert mit den 56Ω , ergibt die Leistung von 45W. Ausserdem erkent man, dass eine gute Stromsymmetrie vorliegt.
MFJ-835 messen

Seitenanfang